hautschuppen

autor
beitrag
stahrhedy
beiträge: 62
angemeldet seit: 2 Jahren
1. February 2019 um 07:35 Uhr

Hey zusammen. Ich habe aktuell voll das Problem. Wegen der blöden Kälte schuppt sich meine Gesichtshaut wie blöd. Egal was ich draufschmiere, ich bekomme das einfach nicht gebacken. Das belastet natürlich meinen Teint. Das mag ich natürlich gar nicht. Jetzt habe ich letztens gesehen, das eine mit der Zahnbürste ihr Gesicht gereinigt hat. Sah auch sehr komisch aus. Aber es hat anscheinend ziemlich gut funktioniert. Deswegen die Frage. Gibt es vielleicht spezielle Bürsten, die man für das Gesicht einsetzen kann? Frage das deshalb, weil ich finde eine neue Zahnbürste ist etwas zu hart. Eine Gebrauchte will ich auch nicht sonderlich auf das Gesicht legen. 

waylon09
beiträge: 55
angemeldet seit: 2 Jahren
1. February 2019 um 09:26 Uhr

Hey du,

das mit der Kälte macht echt zu schaffen.

Ich kenne das nur zu gut. Tonnenweise Gesichtscreme und
Feuchtigkeitscreme. Zur Reinigung deiner Haut kann ich dir eine Gesichtsreinigungsbürste
empfehlen.

So eine hab ich zu Weihnachten bekommen und ich finde sie
super.

Für dich habe ich kurz im Internet gegoogelt und eine
ziemlich guten Ratgeber mit Vergleiche gefunden.

Da kannst du dann auch gleich die Bürste auf Amazon kaufen.
Ziemlich easy.

Ich wende sie hauptsächlich für die Stirn an. Da bilden sich
bei mir immer sehr viele Schuppen und Unreinheiten.

Das funktioniert dann Prima. Ist praktisch so wie
Zähneputzen 🙂

 

Falls du noch Fragen hast, kann ich dir gerne weiterhelfen.

Sturhe
beiträge: 91
angemeldet seit: 3 Jahren
1. February 2019 um 10:59 Uhr

Hast du wirklich jede Feuchtigkeitscreme ausprobiert?

Ich persönlich benutze die Schwedische Creme der Marke Barnängen. Die bewirkt bei mir wahre Wunder.

So eine Gesichtsreinigungsbürste habe ich persönlich noch nicht verwendet. 

Das mit den Schuppen auf der Stirn und auf den Backen habe ich auch. Aber wie gesagt benutze ich dafür ständig eine Feuchtigkeitscreme.

Ich hab noch eine Frage zu der Gesichtsreinigungsbürste.

Wie oft sollte man denn die benutzen und ab wann zeigt sich da eine Besserung? Danke schon mal für die Info.

Vielleicht schaffe ich mir ja auch bald mal so eine Bürste an.

Viele Grüße und noch ein schönes Wochenende

Sturhe

stahrhedy
beiträge: 62
angemeldet seit: 2 Jahren
4. February 2019 um 08:20 Uhr

Ich habe nahezu jede Creme verwendet. Bringt aber eben nichts, wenn man nur drüberschmiert. Erstmal muss da alles sauber werden. Die ganzen Hautschuppen und Co müssen ja erstmal runter. Damit das Gesicht porentief sauber wird. Dann ist es am besten mit der Creme zu kommen. Und genau sowas habe ich auch gesucht. Wusste nicht, das es wirklich Gesichtsreinigungsbürste heißt. Denke, die Bürste ist auf jeden Fall hygienischer und leichter zu bedienen als eine Zahnbürste. Alleine die Größe des Bürstenkopf ist da vom Vorteil. Damit werde ich dann erstmal mein Gesicht auf Hochglanz polieren. Werde da den Vergleichssieger nehmen, bei einer Bestnote kann man schlecht Nein sagen.

Sturhe
beiträge: 91
angemeldet seit: 3 Jahren
4. February 2019 um 14:03 Uhr

Hmm, wie du das erklärst, das macht wirklich Sinn. Also sollte man die Bürste im besten Fall auch immer vor dem Auftragen der Feuchtigkeitscreme nutzen? Also quasi als eine Art nachfetten? Das ergibt schon eher Sinn. Alles abbauen um alles wieder sauber neu aufzutragen. Danke für die Meldung stahrhedy. Jetzt habe ich die Frage nicht gestellt und trotzdem sehr viel Neues gelernt. Dann hole ich mir wohl doch auf jeden Fall die Bürste. Hat ja schon viel Nutzen.

Dann werde ich immer die Bürste einsetzen, mein Barnängen auftragen und einwirken lassen. Kann man eigentlich zu viel bürsten? Oder wenn es rot ist, dann sollte man damit aufhören.